Loading...
Verein 2017-04-07T15:16:40+02:00

STATUTEN

8. Juli 2004

Der Einfachheit und der Verständlichkeit halber sind in den nachstehenden Statuten Personen und Funktionen nur in männlicher Form gehalten. Selbstverständlich sind damit immer auch die weiblichen Mitglieder des Vereins gemeint.

I. Name, Sitz und Zweck
II. Mittel
III. Organisation
IV. Mitgliedschaft
V. Rechte und Pflichten
VI. Haftung
VII. Auflösung
VIII. Schlussbestimmungen

I. Name, Sitz und Zweck

Art. 1 Name und Sitz

Unter dem Namen “RFH“ besteht ein Verein im Sinne von Art.60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Bern.

Art. 2 Zweck

1 Der Verein bezweckt:

  1. die Pflege, Verbreitung und Förderung des Angelsports.
  2. die Pflege guter Kameradschaft
  3. die Veranstaltung geselliger Anlässe
  4. das Organisieren von Angelreisen und Wettkämpfen
  5. Pacht oder Beteiligung an einem geeigneten Fischgewässer

2 Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Er kann seinen Zielen entsprechend Verbänden und Organisationen beitreten.

3 Der Verein kann Veranstaltungen auch für Nichtmitglieder durchführen und an geeigneten Veranstaltungen Dritter teilnehmen

4 Die Mittel des Vereins dürfen nur zur Verwirklichung des Vereinszweckes verwendet werden.

II. Mittel

Art. 3 Finanzierung

1 Die Einnahmen des Vereins bestehen aus:

  1. Mitgliederbeiträgen
  2. Spenden

2 Austretende oder ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

3 Der Verein ist nicht gewinnorientiert.

III. Organisation

Art. 4 Vereinsjahr

Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

Art. 5 Die Organe

Die Organe des Vereins sind:

  1. die Mitgliederversammlung (MV)
  2. der Vorstand

a) Die Mitgliederversammlung

Art. 6 Zeitpunkt und Aufgaben

1 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet alljährlich im ersten Halbjahr des Kalenderjahres statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen können jederzeit durch den Vorstand einberufen werden.

2 Die MV Wird vom Vorstand zur Behandlung folgender Geschäfte einberufen:

  1. Entgegennahme des Jahresberichts des
    Präsidenten
  2. Entgegennahme der Jahresrechnung
  3. Festsetzung des Jahresbeitrages für das
    folgende Jahr
  4. Wahl des Präsidenten
  5. Wahl des Vorstandes
  6. Anträge der Mitglieder
  7. Aufnahme oder Ausschluss von Mitgliedern

Art. 7 Einberufung

Die Einladungen zu den Mitgliederversammlungen erfolgen schriftlich durch den Vorstand wenigstens drei Wochen im Voraus unter Angabe der Traktanden, des Ortes und der Zeit.

Art. 8 Statutenrevision und Anträge

1 Die Statutenrevision erfolgt auf Antrag des Vorstandes oder, wenn ein Drittel aller Mitglieder eine solche verlangen.

2 Anträge der Mitglieder müssen mindestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand schriftlich eingereicht werden.

Art. 9 Beschlussfassung

1 Eine ordentliche Mitgliederversammlung ist immer beschlussfähig.

2 Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn wenigstens 1/4 der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind.

3 Die Versammlung fasst ihre Beschlüsse mit dem einfachen Mehr der Stimmenden, sofern die Statuten nichts anderes vorsehen.

Art. 10 Stimm- und Wahlrecht

1 Stimm- und wahlberechtigt sind alle Aktivmitglieder. Jedes Aktivmitglied hat an der MV eine Stimme. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident den Stichentscheid.

2 Die Wahl Unmündiger in ein Vereinsorgan ist nicht zulässig. Stellvertretung ist nicht gestattet.

Art. 11 Abmeldung

1 Aktivmitglieder, die nicht an der MV teilnehmen, haben sich schriftlich oder per Email beim Präsidenten zu entschuldigen. Die Abmeldung muss spätestens am Vortag der MV beim Präsidenten eingegangen sein.

2 Wer sich nicht fristgerecht für die MV abmeldet, wird mit einer Ordnungsbusse in Höhe von CHF 20.— bestraft. Die Busse wird mit dem Mitgliederbeitrag des kommenden Jahres in Rechnung gestellt.

Art. 12 Gang der Verhandlungen

1 Die Mitgliederversammlung wird vom Präsidenten oder bei dessen Abwesenheit von einem Vorstandsmitglied als Tagespräsident geführt.

2 Nicht traktandierte Geschäfte von erheblicher Tragweite dürfen erst an einer folgenden Mitgliederversammlung zur Abstimmung gebracht werden.

3 Wahlen und Abstimmungen erfolgen in der Regel offen, sofern nicht mindestens ein Drittel der anwesenden Stimmberechtigten die geheime Durchführung verlangt.

Art. 13 Protokoll

Über die Mitgliederversammlung wird ein Protokoll geführt. Das Protokoll ist vom Protokollführer, welcher nicht Mitglied zu sein braucht, und vom Vereinspräsidenten zu unterzeichnen.

b) Der Vorstand

Art. 14 Zusammensetzung

1 Der Vorstand besteht aus drei bis fünf Mitgliedern:

  1. Präsident
  2. Vizepräsident
  3. Kassier
  4. Beisitzer (1—2, fakultativ)

1 Der Präsident und der Vizepräsident müssen voneinander unabhängige Personen sein.

2 Der Präsident und der Kassier (Vizepräsident) führen im Kollektiv die rechtsverbindliche Unterschrift.

3 Die Vorstandsmitglieder stellen sich ehrenamtlich zur Verfügung.

Art. 15 Amtsdauer

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. Die Während einer Amtsdauer neu gewählte Vorstandsmitglieder treten in die Amtsdauer derjenigen ein, an deren Stelle sie gewählt sind.

Art. 16 Konstituierung

Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Art. 17 Aufgaben

Dem Vorstand fallen die nachstehenden Aufgaben zu:

  1. die Leitung des Vereins
  2. die Durchsetzung der Vereinsbeschlüsse
  3. die Vertretung des Vereins gegen Außen
  4. Vorbereitung und Leitung der
    Mitgliederversammlung
  5. das Organisieren von Anlässen, Events
    oder Wettkämpfen, die im Zusammenhang
    mit dem Angelsport stehen
  6. die Erledigung aller Angelegenheiten,
    welche Gesetz und Statuten nicht
    unübertragbar in die Kompetenz der MV
    legen

Art. 18 Sitzungen

Der Vorstand tagt so oft es die Geschäfte erfordern. Er ist einzuberufen, wenn ein Vorstandsmitglied es verlangt.

Art. 19 Beschlussfähigkeit

1 Für die Beschlussfähigkeit ist die Anwesenheit von mindestens zwei Dritteln der gewählten Vorstandsmitglieder erforderlich.

2 Der Vorstand beschließt mit einfachem Mehr, wobei jedem Vorstandsmitglied eine Stimme zukommt. Bei Stimmengleichheit kann der Präsident den Stichentscheid geben.

IV. Mitgliedschaft

Art. 20 Mitgliederkategorien

1 Als Mitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen beitreten, die ein Interesse an der Förderung des Vereinszweckes bekunden.

2 Der Verein kennt folgende Mitgliederkategorien:

  1. Aktivmitglieder
  2. Jungmitglieder
  3. Passivmitglieder
  4. Ehrenmitglieder

Art. 21 Aktivmitglieder

Jede natürliche Person, die aktiv an den Aktivitäten des Vereins teilnehmen will, ist Aktivmitglied.

Art. 22 Passivmitglieder

1 Passivmitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die ohne aktiv im Verein mitzumachen, die Interessen des Vereins fördern und einen jährlichen finanziellen Beitrag entrichten will.

2 Passivmitglieder können nicht in den Vorstand gewählt werden.

Art. 23 Ehrenmitglieder

Die Mitgliederversammlung kann natürliche Personen, die sich in hervorragender Weise um den Verein verdient gemacht haben, auf Antrag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernennen.

Art. 24 Jungmitglieder

Jungmitglieder sind aktive Mitglieder bis zum 18. Altersjahr. Der Aufnahme muss ihre gesetzliche Vertretung vorab schriftlich zustimmen.

Art. 25 Eintritt

  1. Über Eintrittsgesuche entscheidet der Vorstand.
  2. Weist der Vorstand ein Eintrittsgesuch ab, kann dieser Entscheid an die Mitgliederversammlung
    weiter gezogen werden.

Art. 26 Austritt

  1. Der Austritt aus dem Verein ist grundsätzlich jeweils auf Ende des Vereinjahres möglich. In dringenden Fällen kann der Vorstand auf Gesuch des Mitglieds einem sofortigen Austritt zustimmen.
  2. Die Austrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei einem Austritt während des Vereinjahres bleibt der Mitgliederbeitrag für das gesamte Vereinsjahr geschuldet.
  3. Die Passivmitgliedschaft erlischt durch Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages nach erfolgloser Mahnung auf Ende des letzten bezahlten Vereinjahres.

Art. 27 Ausschluss

Wenn ein Mitglied den Zielsetzungen des Vereins entgegenwirkt, dem Ansehen des Vereins schadet, kann das Mitglied vom Vorstand unter Angabe der Gründe aus dem Verein ausgeschlossen werden.

Art. 28 Mitgliederbeiträge

Die MV bestimmt die Höhe der Mitgliederbeiträge
der einzelnen Mitgliederkategorien.

V. Rechte und Pflichten

Art. 29 Rechte der Mitglieder

1 Die vereinspolitische Rechte sind im Kapitel III (Organisation) geregelt.

2 Die Aktivmitglieder können an allen Vereinsaktivitäten teilnehmen und eine allfällige vom Verein zur Verfügung gestellte Infrastruktur nutzen.

3 Mitglieder genießen zu allen vom Verein organisierten Veranstaltungen freien Eintritt, sofern der Vorstand nicht etwas anderes bestimmt.

Art. 30 Pflichten der Mitglieder

1 Alle Mitglieder sind verpflichtet, die Interessen des Vereins zu wahren und die Statuten, Reglemente und Anordnungen der Organe zu befolgen.

2 Die Mitglieder haben jährlich ihren Mitgliederbeitrag zu entrichten. Der Betrag ist bis spätestens einen Monat nach der MV des laufenden Jahres zu bezahlen. Neumitglieder erhalten eine Zahlungsfrist von 30 Tagen im laufenden Vereinsjahr.

VI. Haftung

Art. 31 Haftung

1 Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschließlich das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

1 Für alle Angelegenheiten gilt schweizerisches Recht. Der Gerichtsstand ist Bern.

Art. 32 Versicherung

Der Abschluss einer Versicherung ist Sache jedes einzelnen Mitgliedes. Der Verein haftet in keiner Weise bei Unfällen seiner Mitglieder oder bei Schäden, die durch seine Mitglieder verursacht werden.

VII. Auflösung

Art. 33 Auflösung

Die Auflösung des Vereins kann nur an einer eigens zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der Stimmen der anwesenden, Stimmberechtigten Mitglieder oder aus rechtlichen Gründen beschlossen werden.

Art. 34 Liquidationsüberschuss

Ein bei Auflösung des Vereinsverbleibender Liquidationsüberschuss wird im Sinne des Vereinzweckes einer oder mehreren gemeinnützigen Institutionen zugewendet.

VIII. Schlussbestimmungen

Art. 35 Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 8. Juli 2004 angenommen worden und gleichentags in Kraft getreten.

Bern, 8. Juli 2004